Der Käseschneider Test

Käseschneider Test

Platz 1 – WMF Käseschneider Profi Plus

 Käseschneider TestDer Sieger in unserem Käseschneider Test stammt aus dem Hause WMF und besticht durch eine hervorragende Verarbeitung. Dieser Käseschneider kommt aus der Serie Profi Plus, die ja bekannt für ihre hohe Qualität ist. Weit über 100 Küchenhilfen gehören zu diesen Küchenartikeln. Der Schneider hat seine Stärken im Schneiden von Weichkäse und mittelharten Käsesorten. Das Material ist rostfrei und spülmaschinenfest. Mit einem Preis 22,29 Euro können Sie den Käseschneider aktuell reduziert hier kaufen.

Direkt zum Angebot von Amazon

Platz 2 – Leifheit Käsehobel

Leifheit Kaesehobel Test Dieser Käsehobel ist eine gute Alternative für unseren Käseschneider Testsieger. Er eignet sich besonders zum Schneiden von Hartkäse. Mit ihm gelingt es ohne Probleme, feine Scheiben Hartkäse zu präsentieren. Die Verarbeitung und das Design sind hochwertig. Mit einem schon fast unschlagbaren Preis von 7,99 Euro erhalten Sie das perfekte Küchengerät.

 Direkt zum Angebot von Amazon

Platz 3 – Käsehobel Milano 

MilanoAuch dieser Käsehobel ist schwerpuntmäßig für das Schneiden von Hartkäse vorgesehen. Sein Holgriff lassen den Hobel gut in der Hand liegen. Der Hobel kann nach Gebrauch ohne Probleme in der Spülmaschine gereinigt werden. Ab 11,50 Euro ist dieses praktische und schlichte Küchengerät zu erwerben. Durch die zusammenhängende Gussform ist er ebenfalls einer der stabilsten Käsehobel unserer Testreihe.

Direkt zum Angebot von Amazon

 

Platz 4 – Osti Original Käseschneider schwarz

Osti

Unser Schnäppchenangebot kommt aus dem Hause OSTI. Hier handelt es sich um einen klassischen Drahtschneider. Der Schneiddraht hat eine Länge von 10 cm, so dass auch größere Scheiben geschnitten werden können.Der Schneider liegt gut in der Hand und ist sehr gut verarbeitet. Die besten Resultate werden beim Schneiden von Weichkäse erzielt. Mit einem Preis von 6,48 Euro kann man hier nichts verkehrt machen.

  Direkt zum Angebot von Amazon

Platz 5 – Westmark Käseschneider „Rollschnitt“

Westmark KäsehobelEine Besonderheit bietet der Klassiker der Firma Westmark. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Rollschneider. Dieser zeichnet sich aus durch die Möglichkeit die Käsescheibendicke zu verändern. Dies geschieht durch Schrägstellung des Schneiders. Alle Käsearten können mit diesem Alleskönner geschnitten werden. Bei diesem Preis von 7,70 Euro ein Superangebot

Direkt zum Angebot von Amazon

 

Spezialität – Kesper Käsehobel mit Haube für „Tete de moine“ Käse

Kesper Käsehobel

Für eine Spezialität aus der Schweiz dient dieser Käsehobel. Es geht um den Tete de Moine, ein Halbhartkäse der aus unbehandelter Kuhmilch hergestellt wird. Dieser Käse wird nicht in Scheiben geschnitten, sondern hauchfein geschabt. Der geschabte Käse hat dann auch häufig eine Röschenform. Extra für diesen Käse wurde dieser Hobel entwickelt. Er trägt auch den Namen Girolle. Das Brettchen ist aus Buchenholz und der Hobel aus rostfreiem Edelstahl. Aktuelles Angebot für 17,99 Euro. Dies bedeutet eine Ersparnis von gut 30%.

Direkt zum Angebot von Amazon

Wie Sie bereits aus dem Käseschneider Test erkennen konnten, unterscheiden wir zwischen zwei Arten von Käsehobeln oder Käseschneider. Wir haben auf der einen Seite den Drahthobel. Diese Käseschneider sind besonders wirkungsvoll beim Schneiden von Weichkäse. Durch die Verstellmöglichkeiten des Drahtes am Metallbügel, kann auch die individuelle Wunschdicke für den Käse eingestellt werden. Diese Art der Schneidens hat sich als sehr hygienisch herausgestellt. Speziell in der Gastronomie werden extra Käseschneider beim Buffet zur Verfügung gestellt. Wichtig ist auch eine apettitliche Unterlage. Dazu bietet sich ein gutes Holzbrett an. Dieses sollte aus Eiche, Buche oder auch Palisander sein. Bei den meisten Drahtschneidern ist es möglich den Draht auszutauschen. Denn auch solch ein Draht hält nicht ewig.

Die Käsehobel selbst eignen sich für die harten Käsesorten wie Emmentaler, Bergkäse oder auch der Manchego. Der Hartkäse ist geprägt durch eine lange Reifezeit. Diese kann je nach Sorte zwischen 3 Monaten und 3 Jahren betragen. Dadurch entwickelt er auch seinen meist kräftigen Geschmack und ausdruckvolles Aroma.

Die Klingen der Hobel sind aus rostfreiem Edelstahl, die Griffe variieren zwischen Metall und Holz. Mittlerweile werden auch Griffe aus Kunststoff angeboten. Der Name des Käsehobels resultiert aus dem Aussehen. Da in die Schaufel das Messer eingebaut ist wird der Käse in Scheiben gehobelt.

Eine Gesamtauswahl ausser den vorgestellten Modellen des Käseschneider Test finden Sie hier!

Hier geht’s wieder hoch.

Hier geht’s weiter zum Salatschleuder Test.

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.